Was machen Hebammen eigentlich?

Meine Hebammendienstleistungen

 das_geheimnis_einer_schoenen_geburt

Schwangerenvorsorge

Jede Schwangere kann unmittelbar nach positiven Schwangerschaftstest mit mir den Kontakt aufnehmen. Im Rahmen der Vorsorge kann ich alle Untersuchungen zur Beobachtung eines normalen Schwangerschaftsverlaufes durchführen!

Die Vorsorge kann komplett durch mich durchführt werden. Die 3 wichtigen Screenings (Ultraschalle) in der 9. / 19./ 29. Schwangerschaftswoche finden dann bei ihrem Gynäkologen statt!

Anderenfalls kann auch die Vorsorge im Wechsel mit ihrem Gynäkologen stattfinden.

Was beinhaltet die Vorsorge:

  • Feststellen der Schwangerschaft und Ausstellen des Mutterpasses
  • Ausstellen von Bescheinigungen (z.B. für Krankenkassen, den Arbeitgeber)
  • Ertasten der Lage und Größe des Kindes
  • Abhören der kindlichen Herztöne
  • Blutdruckmessung
  • Blut- und Urinuntersuchungen
  • Beobachtung des Allgemeinbefindens sowie Eintragung sämtlicher Untersuchungen in den Mutterpass
  • Veranlassung von weiterführenden Untersuchungen bei auftretenden Regelwidrigkeiten oder auf Wunsch z.B. zur vorgeburtlichen Diagnostik (Ultraschall, Amniocentese etc.); in diesen Fällen wird die Hebamme Sie über Vor- und Nachteile aufklären
  • Möglichkeit, insbesondere persönliche und soziale Probleme anzusprechen

 

Hilfe bei Beschwerden und Risikoschwangerschaft

Bei auftretenden Problemen wie z.B. Krampfadern, Wassereinlagerungen, Ängsten, vorzeitigen Wehen, Blutungen, Beckenendlage, Zwillingen, Übertragung etc. kann ich, ggf. auch durch Hausbesuche, Hilfe leisten.

Beratungen

Mit mir können Sie Ihrer neue Lebenssituation betreffende Fragen klären:

  • Ernährung, Reisen, Sexualität, Sport, Stillen, Säuglingspflege etc.
  • Wahl von bestimmten Kursen und des Geburtsortes
  • Erfahrungen früherer Geburten und/oder mögliche Ängste und Unsicherheiten in Bezug auf die bevorstehende Geburt
  • Familienplanung
  • Auch bei einer festgestellten Behinderung Ihres Kindes unabhängig vom Schweregrad können Sie sich zur Begleitung und Beratung (z.B. Wahl des Geburtsortes) an mich wenden.

Geburtsvorbereitung

Derzeit biete ich keine Geburtsvorbereitungskurse an!

Kursangebote finden Sie in Hebammenpraxen, Geburtshäusern oder in Kliniken.

Hier werden die Themen Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillen, Elternsein und Neugeborenenpflege besprochen. Darüber hinaus werden Entspannungs-, Wahrnehmungs- und Körperübungen angeboten, Partnermassage vermittelt, hilfreiche Griffe und Positionen während der Wehen und für die Geburt geübt, die das Selbstvertrauen stärken. Geburtsvorbereitung kann im Kurs oder als Einzelgeburtsvorbereitung wahrgenommen werden.

 

Geburtshilfe

Ich arbeite als Beleghebamme mit dem St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof zusammen. Dazu stehe ich euch ab der 36.SSW bis zur Geburt jederzeit rufbereit zur Verfügung. Die Rufbereitschaftspauschale liegt derzeit bei 650,00€.

Um das Vertrauensverhältnis untereinander gut aufzubauen finen hier nätürlich gemeinsame Vorsorgeuntersuchungen statt.

 

Was bedeutet Wochenbettbetreuung?

Jede Frau hat in den ersten 12 Wochen nach einer Geburt Anspruch auf Hebammenhilfe. Diese Betreuung steht auch Müttern zu, die ihr Kind verloren haben.

Auch nach den ersten 12 Wochen können Sie sich jederzeit bei Stillfragen an eine Hebamme wenden.

Die Hebamme beobachtet den normalen Wochenbettverlauf, führt Untersuchungen durch und unterstützt das Stillen. Sie gibt Hilfestellung in Problemsituationen wie Stillschwierigkeiten, Milchstau, verzögerter Rückbildung der Gebärmutter, Wundheilungsstörungen einer Damm- oder Kaiserschnittnaht usw.. Beim Kind beobachtet sie das Trinkverhalten und die Entwicklung in den ersten Lebenstagen/wochen bezüglich Gewicht, der Abheilung des Nabels, der Neugeborenengelbsucht und weiteren Anpassungsvorgängen. Sie klärt über notwendige Untersuchungen und vorbeugende Maßnahmen beim Neugeborenen auf und führt diese entsprechend dem Wunsch der Eltern durch. Derzeit kann bis zum Ende der Stillzeit Stillberatung vorgenommen werden.

 

Was bedeutet Rückbildungsgymnastik?

In den Rückbildungskursen zeigt die Hebamme gezielte Übungen und gibt Tips, um den durch die Schwangerschaft und die Geburt belasteten Beckenboden und später auch die stark gedehnten Bauchmuskeln zu trainieren. Damit hat jede Frau die Möglichkeit, späteren Beschwerden wie Gebärmutter- oder Blasensenkung und unwillkürlichem Harnabgang wirkungsvoll vorzubeugen oder bereits vorliegende Beschwerden zu beheben.

 

Was versteht man unter Hilfe für verwaiste Mütter / Paare?

Frauen oder Paare, deren Kind vor, während oder nach der Geburt gestorben ist, haben ebenfalls Anspruch auf Hebammenhilfe während der Schwangerschaft, der Geburt und der Wochenbettzeit.

 

Advertisements